header_jung_und_alt.jpg

Kirchgemeindeversammlung

Die ordentliche Kirchgemeindeversammlung findet am 15. Mai 2019, um 20 Uhr im "Wöschhüsi" statt.
Die Traktanden:

1. Protokoll
2. a) Genehmigung übrige Abschreibungen
b) Rechnung 2018 mit Nachkrediten
3. Verschiedenes

Alle stimmberechtigten Mitglieder der Kirchgemeinde Därstetten sind herzlich zu der Versammlung eingeladen!

Das Protokoll der letzten ordentlichen Kirchgemeindeversammlung:

Ordentliche Versammlung der Kirchgemeinde Därstetten

Sonntag, 02. Dezember 2018, 10.30 Uhr in der Kirche, Därstetten.

Vorsitz:Walter Tschabold
Entschuldigt:
Stimmberechtigte Gemeindemitglieder:13

Protokoll:Hans Rudolf Tschabold

Verhandlungen

Der Präsident begrüsst die Anwesenden und eröffnet die Versammlung. Der Vorsitzende stellt fest, dass die Versammlung Reglements gemäss publiziert worden ist und dass deren Abhaltung somit nichts im Wege steht.

Alle Anwesenden werden als stimmberechtigt anerkannt.

Als Stimmenzähler beliebt Daniel Kunz

Die publizierte Traktandenliste wird verlesen und genehmigt, sie lautet:

Traktanden:

1. Protokoll der Versammlung vom 15. Mai 2018
2. Kredit Hauptzugang Kirche Fr.25‘000.-
3. a. Budget 2019, Festlegung Kirchensteueranlage
b. Kenntnisnahme Finanzplan 2018 - 2023
4. Wahl eines Mitgliedes in den Kirchgemeinderat
5. Verschiedenes

Traktandum 1:Protokoll der Versammlung vom 15.05.2018

Das Protokoll der ordentlichenVersammlung der Kirchgemeinde Därstetten vom 15. Mai 2018 ist Reglements gemäss aufgelegt worden.
Das Protokoll wird einstimmig genehmigt.

Traktandum 2: Kredit Hauptzugang Kirche Fr.25‘000.-

Der Präsident orientiert die Anwesenden über die geplante Erneuerung des Hauptzugangs zur Kirche. Die Arbeiten sollen im Sommer 2019 ausgeführt werden.
Dieser Kredit wird einstimmig genehmigt.

Traktandum 3a: Budget 2019, Festlegung Kirchensteueranlage

Der Kassier erläutert das Budget 2019, dies wurde erstmals nach HRM2 erstellt.
Das bestehende Verwaltungsvermögen per 31.12.2019 von ca. Fr. 139‘000.- beantragt der Kirchgemeinderat in 8 Jahren linear, das heisst mit Fr. 17‘400.- pro Jahr abzuschreiben.
Die Aktivierungsgrenze soll bei Fr. 20‘000 – liegen, Investitionen bis zu diesem Betrag werden direkt der Erfolgsrechnung belastet.

Das Budget 2019 schliesst mit einem Aufwandüberschuss von Fr. 48.00 ab.
Die Kirchensteueranlage wird auf 0.1900 Einheiten belassen.

Der Voranschlag 2019, die Abschreibung des bestehenden Verwaltungsvermögens in 8 Jahren, die Kirchensteueranlage und die Aktivierungsgrenze von Fr. 20‘000- werden von der Kirchgemeindeversammlung einstimmig genehmigt.

Traktandum 3b: Kenntnisnahme Finanzplan 2018-2023

Der Kassier orientiert darüber, dass der Finanzplan 2018 – 2023 wegen des Mehraufwandes bei der Umstellung auf HRM2 noch nicht fertig erstellt ist. Der Kirchgemeinderat wird den neuen Finanzplan voraussichtlich im Januar 2019 genehmigen.

Traktandum 4: Wahl eines Mitgliedes in den Kirchgemeinderat

Der Präsident bedankt sich bei Dorothee Abbühl für Ihre langjährige Mitarbeit im Kirchgemeinderat die letzten Jahre als Sekretärin des Kirchgemeinderates.

Als Ihre Nachfolgerin schlägt der Kirchgemeinderat Therese Rippstein, zur Obern vor.
Theres wird einstimmig gewählt.

Traktandum 5: Verschiedenes

Daniel Guggisberg dankt dem Kirchgemeinderat für die angenehme Zusammenarbeit und speziell Dorothee für Ihre Arbeit.

Walter orientiert dass Kathrin Heimberg die Kirchgemeinden Oberwil und Därstetten auch die nächsten 4 Jahre in der Kirchensynode vertreten wird.

Dieses Protokoll liegt 30 Tage vor der nächsten Versammlung öffentlich auf.

Schluss der Sitzung 11.30 Uhr.

Der Präsident Der Sekretär